Lesen öffnet die Seele
  Startseite
  Archiv
 
 
  Über mich
 
  Kindergeschichten
  Gedichte
  Belletristik
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   SchreibBar
   Geschichtenzauber

https://myblog.de/irenelafontaine

Gratis bloggen bei
myblog.de






allen besuchern meiner seiten w?nsche ich

ein frohes weihnachtsfest und alles gute f?r das neue jahr.
gesundheit, viel erfolg und frieden auf der erde.
25.12.04 23:15


Adventszeit (c) Irene Lafontaine

Flocken fallen
Nebel wallen

Pl?tzchen backen
N?sse knacken

Mandarinen sch?len
M?rchen erz?hlen

Kr?nze binden
Kerzen anz?nden

Fenster bemalen
Augen strahlen

Kerzenluft
Lebkuchenduft

Glocken klingen
Herzen singen






2.12.04 13:20


Trete ein in meinen Zaubergarten....
und beobachte in aller Stille, was um Euch herum geschieht!



Mein Weg zu Deliah



Bei Mondlicht stieg ich hinauf aus dem Meer der tausend Tr?ume. Nixen begleiteten mich, Muscheln streuten ihre Perlen auf meinen Weg. Zum Jahreswechsel wollte ich Lady Deliah einen Besuch abstatten. Meine gro?e schwarze Perle ?ffnete mir das Tor zu ihrem Reich. Aber so sehr ich auch suchte. Ich konnte sie nicht finden. Ich durchschritt das Meer der tausend Worte und rief ihren Namen in den Wind und folgte den Tagtr?umen.

Ich begegnete vielen Bewohnern ihres Reiches. Nur sie, die ich suchte, fand ich nicht. Ganz am Ende ihres Reiches jenseits des Silbersees, wo das Koboldreich beginnt, spiegelte sich das Gr?n des Waldes im Wasser und ich h?rte Stimmen. Lautlos folgte ich ihnen bis zum Waldrand. Vor mir tat sich eine Lichtung auf, auf welcher sich eine Versammlung befand. Ich h?rte den ehrw?rdigen Kobold und seine Begleiter im Gespr?ch mit Lady Deliah. Ohne zu Lauschen entfernte ich mich wieder. Ich ging zur?ck in Lady Deliahs Reich, um dort auf sie zu warten.

Auf einer Blumenwiese tanzte eine zierliche Elfe, um die schlafenden Bl?ten, ohne eine von ihnen zu zertreten. Ihr Name war Lynn. Ich lie? mich am sprechenden Wasser nieder und sah ihrem Tanz verz?ckt zu. Der Mond warf seinen Silberglanz auf mein wei?es Haar. Mein himmelblaues Gewand wurde eins mit dem murmelnden Wasser.

Die schwarze Perle in meiner Hand k?ndigte mir Lady Deliah Ankunft an. Ich erhob mich um sie zu begr??en, ICH, das einzige weibliche Wesen, welches sie Tochter nennen darf.

?Oh, nun habe ich vergessen mich vorzustellen. Verzeiht einer alten Frau. Mein Name ist Lady Felicita. Meine Heimat ist ein Zaubergarten In ihm leben Feen, Trolle, Wichtel und viele mehr. Besucht mich doch einmal.


Euere Lady Felicita
22.11.04 07:12




Das sind meine Enkelkinder.
18.11.04 09:01


Wenn ich nicht schreibe oder fotografiere dann singe ich im Urbacher Frauenchor. Hier ein Foto von meinem ersten Auftritt mit dem Chor. Es war ein gro?es Konzert im Urbacher Rathaus gemeinsam mit dem M?nnergesangsverein.
18.11.04 17:47


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung